Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

„Auf eigenen Erfahrungen basierende, sofort in die Praxis umsetzbare Tipps helfen potentiellen Jungunternehmern und gestandenen Gastronomen, Fehler zu vermeiden und ihre Unternehmensführung effektiver zu gestalten. - Die Praxisorientierung mit klaren Hinweisen für die Umsetzbarkeit machen das Buch zu einem Erfolgsfaktor im Wettbewerb."

Dr. Axel Gruner, Professor für Hospitality Management an der Fachhochschule München

 

 

Der Ratgeber behandelt nicht das Thema, wie man einen krisengeschüttelten gastronomischen Betrieb sanieren kann ("turn around"), sondern er ist voller Tipps, wie Existenzgründer in der Gastronomie von Anfang an vermeiden können, in eine solche Situation zu geraten.

Der Stil des Autors erinnert an amerikanische Ratgeberautoren. Er ist direkt, scharfzüngig und überspitzt. Einige Empfehlungen hätten eine differenziertere Betrachtungsweise verdient, etwa unter welchen Bedingungen bzw. für wen sie taugen oder auch nicht. Andererseits lesen sich Autoren, die sich nach allen Seiten absichern, eher langweilig.

Dieses Buch wird von Gastronomen wohl nicht nach ein paar Seiten beiseite gelegt sondern von vorne bis hinten verschlungen. Der Autor entwickelt auch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr will er über die ersten Hürden einer Existenzgründung in der Gastronomie hinweghelfen.

Er ist dabei kein "Gründungsberater" mit schnell veralteten Informationen über Förderprogramme, sondern konzentriert sich auf die Konzeptentwicklung und hat seinen Schwerpunkt in der Nacheröffnungsphase, gibt aber auch Tipps für den laufenden Betrieb, von denen selbst gestandene Gastronomen profitieren können. Gerhard Schoolmann, Fachportal abseits.de

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.